Digitaler Rufbus startet Dr. Christian Mehlert

Digitaler Rufbus startet

Im Landkreis Vorpommern-Greifswald erfolgte am 15.12.2017 der offizielle Betriebsstart für einen digitalen Rufbus. Der sogenannte „ILSE-Bus“ fährt im fahrplanfreien Flächenbetrieb kreuz-und-quer zwischen allen Haltestellen im Amt Peenetal/Loitz sowie nach Demmin und zurück. Der Betrieb ist vollständig digitalisiert: Buchungen können per Internet und Smartphone erfolgen; ein Dispositionssystem bildet aus den Einzelfahrten optimierte Sammeltouren; die Kommunikation zwischen dem Disposystem und den Fahrzeug-Smartphones erfolgt via Datenfunk. Als Rückfallebene dient ein Callcenter, das für Fahrgäste und Fahrpersonal telefonisch zu erreichen ist.
Die Bezeichnung „ILSE-Bus“ leitet sich aus dem Gesamtprojekt „ILSE - Integrierte Leitstelle für Notfallversorgung, Medizinverkehr und ÖPNV“ des Landkreis Vorpommern-Greifswald ab. Mit diesem Projekt ist der Landkreis eine von bundesweit 18 Regionen innerhalb des BMVI-Modellvorhabens „Langfristige Sicherstellung von Versorgung und Mobilität im ländlichen Raum“.
KCW hat den Landkreis bei der Planung und Umsetzung des digitalen Rufbus-Angebots unterstützt. Eine Kernaufgabe bestand in der Durchführung des Vergabeverfahrens zur Beschaffung des Dispositionssystems. Unser Projektleiter Dr. Christian Mehlert ist über den erfolgreichen Start erfreut und blickt optimistisch in die Zukunft: „Mit dem ILSE-Dispositionssystem beginnt in Mecklenburg-Vorpommern das Zeitalter zur Digitalisierung im bedarfsgesteuerten ÖPNV.“