Vergabe S-Bahn-Netz Berlin: Teilnetz Ring

Vergabe S-Bahn-Netz Berlin: Teilnetz Ring

Kunde

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin

Zeitraum

2010 - 2015

Unsere Aufgabe
Unterstützung des Landes Berlin als SPNV-Aufgabenträger bei der Konzeption der Vergabeverfahren der Berliner S-Bahn sowie bei der Durchführung der wettbewerblichen Vergabe des Teilnetzes Ring .
Die Bearbeitung erfolgt im Zusammenhang mit dem bestehenden Rahmenvertrag für das „Center Nahverkehr Berlin“ (CNB).

Unsere Leistungen (Auswahl)

  • Grundsätzliche Vergabekonzeption inklusive Teilnetzbildung zur Vorbereitung der wettbewerblichen Vergabe, Ermittlung Leistungsangebot, Prüfung der Optionen für Fahrzeugbeschaffung und –instandhaltung
  • Konzeption und Erstellung der Vergabeunterlagen für die Ausschreibung des Teilnetzes Ring, dabei Erarbeitung und Fortschreibung des Erwartungswertmodells, Kalkulation der Leistungsdaten (Zugkm, Wagenkm, Fahrzeugbedarf, Energieverbrauch etc.)
  • Definition funktionaler Fahrzeuganforderungen für neu zu beschaffenden Spezialfahrzeuge; Entwicklung Wiedereinsatzregelung, einschl. Restwertberechnung, für Fahrzeuge, Werkstatt und Ersatzteile; Erstellung eines Konzepts zur Sicherung der Langlebigkeit der Fahrzeuge
  • Abstimmung der Anforderungen mit Eisenbahnverkehrsunternehmen, Herstellern und Instandhaltern sowie Finanzierern in EU-weit bekanntgemachten Markterkundungsgesprächen
  • Erarbeitung von leistungsgerechten Vergütungsregelungen, Preisklauseln, Minderungsregelungen und Vertragsstrafen
  • Begleitung des Vergabeverfahrens einschließlich der Verhandlungen

Die Vergabekonzeption ermöglicht den effizienten Übergang des S-Bahn-Betriebs auf dem Gesamtnetz in den Wettbewerb und schafft neue Steuerungs- und Kontrollmöglichkeiten für das Land Berlin. Die Umsetzung erfolgte im ersten Schritt über den Abschluss eines Brutto-Anreizvertrages für das Teilnetz Ring, mit einem Leistungsumfang von ca. 9,4 Mio. Zugkm/Jahr und der Beschaffung von Spezialfahrzeugen. Nachfolgend unterstützt KCW das Land Berlin bei den Vergaben der zwei weiteren Teilnetze. Für den Zeitraum bis zur jeweiligen Betriebsaufnahme werden mit dem Bestandsbetreiber Übergangsverträge verhandelt.