Regionalstrategie Daseinsvorsorge

Regionalstrategie Daseinsvorsorge

Kunde

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Zeitraum

2013-2015

Unsere Aufgabe
Im Rahmen des vom BMVI beauftragten Forschungsvorhabens wurde im Bedienungsgebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes gemeinsam mit regionalen Akteuren eine Regionalstrategie zur Sicherung der Mobilität (insbes. ÖPNV) erarbeitet. Modellrechnungen zur künftigen Auslastung von Versorgungseinrichtungen bildeten die analytische Grundlage, regelmäßige Arbeitssitzungen auf gesamtregionaler Ebene und in ausgewählten Fokusregionen sicherten die Rückkoppelung mit der Fachebene vor Ort. Die Öffentlichkeit wurde laufend informiert und eingebunden.

Unsere Leistungen (Auswahl)

  • Systematische Analyse der Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Schulentwicklung, die hausärztliche Versorgung, den Lebensmitteleinzelhandel und den ÖPNV bis 2030
  • Raum- und Erreichbarkeitsanalyse sowie Entwicklung von Szenarien unter Beachtung der Wechselwirkung des ÖPNV mit den standortgebundenen Infrastrukturen
  • Typisierung von Siedlungsbereichen nach ihrer Lagegunst und Identifikation von Teilräumen mit spezifischem Handlungsbedarf
  • Entwicklung und Abstimmung eines regionalen ÖSPV-Grundnetzes
  • Handlungsempfehlungen zur Schulentwicklung, medizinischen Versorgung, Lebensmittelversorgung, ÖPNV-Planung
  • Formulierung von gut zehn Seiten langen Handlungsleitfäden für lokale Entscheider/innen in den beteiligten Landkreisen

 

Im Ergebnis liegt eine aus dem integrierten Daseinsvorsorgeziel abgeleitete, umfassende Systematisierung von Anpassungsmaßnahmen in den Bereichen der Nahversorgung, Medizin, Bildung und des ÖPNV vor. Sie ist nach Handlungsfeldern und Raumtypen differenziert und liefert Ansätze für alle Ebenen der Planung und Forschung.