Nachkalkulation der Kosten der ÖBB in Vorarlberg

Nachkalkulation der Kosten der ÖBB in Vorarlberg

Kunde

Amt der Landesregierung Vorarlberg

Zeitraum

2015

Unsere Aufgabe
Die SPNV-Leistungen in Vorarlberg sollten direkt vergeben werden. Nach EU-Recht, insbesondere nach der Verordnung (EG) Nr. 1370/07, darf ein Betreiber bei einer Direktvergabe nicht überkompensiert werden. Um dies transparent darzulegen und um entsprechend einen rechtssicheren Vertrag abzuschließen, war die Bewertung des finanziellen Angebots der ÖBB zwingend erforderlich.
Zu diesem Zweck berechneten wir mithilfe eines Erwartungswertmodells einen angemessenen Preis für die SPNV-Verkehrsleistungen in Vorarlberg. In einem zusätzlichen Arbeitspaket ermittelten wir einen marktüblichen Vergleichspreis für das zum Einsatz vorgesehene Rollmaterial.

Unsere Leistung (Auswahl)

  • Ermittlung eines angemessenen Preises für die Verkehrsleistungen im SPNV in Vorarlberg mithilfe eines Erwartungswertmodells:
    • Sichtung relevanter Unterlagen und darüber hinausgehende Recherchen erforderlicher Informationen
    • Erstellung eines Erwartungswertmodells der Kosten des SPNV unter österreichischen Rahmenbedingungen
    • Ermittlung der Gesamtkosten und Kosten je Zug-km über die vorgesehene Vertragslaufzeit, Gliederung nach Kostenblöcken
  • Ermittlung marktüblicher Vergleichspreis für das geplante Rollmaterial: Modellierung anhand der marktrelevanten Kennwerte für das Jahr der Betriebsaufnahme.