Auswirkung der Marktöffnung im SPNV auf die CO2-Emissionen

Auswirkung der Marktöffnung im SPNV auf die CO2-Emissionen

Kunde

ADEME - Agence de l'Environnement et de la Maîtrise de l'Energie et MEDDE - Ministère de l'Écologie, du Développement durable et de l'Énergie

Zeitraum

2010-2012

Unsere Aufgabe
Forschungsarbeit im Rahmen des französischen Verkehrsforschungsprogramms Prédit: „Auswirkungen der Marktöffnung im SPNV auf den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen in Frankreich“.
Teil dieser Studie war eine detailierte Kostenprognose für im Wettbewerb vergebene SPNV-Leistungen unter französischen Rahmenbedingungen. Hintergrund: Die französischen Aufgabenträger zahlen derzeit pro Zug-Kilometer einen doppelt so hohen Zuschuss wie die deutschen. Diese Kosten-Analysen gab es vorher noch nicht - was sicherlich auch erklärt, warum die Studie viel Resonanz in den Fachmedien und bei den französichen Institutionen erhielt.

Unsere Leistungen (Auswahl)

  • Ökonomische Bilanz der Marktöffnung im SPNV in Deutschland
    • Auswertung der Ausschreibungsergebnisse im SPNV seit 1995
    • Kostenentwicklung 2003-2012 und Feinanalyse nach Einflussfaktoren (Losgröße, Elektro-/Dieseltraktion, RE/RB/S, Gewinner DB/Private)
  • Modellierung der Kosten für Colmar-Metzeral (Nebenstrecke im Elsass)
    • Kostenermittlung nach Vergabeart (Direktvergabe SNCF oder Ausschreibung) sowie der durch Reinvestition von Ausschreibungsgewinnen möglichen Angebotsausweitung
  • Bilanz der CO2-Effekte von Ausschreibungen im SPNV in Frankreich
    • Ökonomische Effekte einer Marktöffnung auf die Produktionskosten im SPNV
    • Einfluss auf die Kosten der öffentlichen Hand, die die Einsparungen in den Ausbau des Angebots reinvestiert
    • Modellierung der Fahrgastzuwäche im SPNV und der Wanderungen von der Straße zur Schiene