Fernbushalte und Genehmigungspraxis

Fernbushalte und Genehmigungspraxis

Kunde

MeinFernbus GmbH

Zeitraum

2014

Unsere Aufgabe
KCW bereitete die wesentlichen Merkmale und Chancen des Fernbusmarktes in einer Studie auf. Thema war die Genehmigungspraxis bei Haltestellen von Fernbussen in deutschen Städten. Davon leiteten die Autor/-innen Handlungsempfehlungen für die Genehmigungspraxis und die Entwicklung der Fernbusinfrastruktur ab.
Hintergrund: Angesichts der rasanten Entwicklungen seit der Liberalisierung des Fernbusmarktes stehen Fernbusbetreiber und Kommunen vor neuen Herausforderungen. Vom Fernbusverkehr profitieren die Städte, weil sie verstärkt erreichbar sind. Zudem bedeuten mehr Besucher für eine Stadt wirtschaftlichen Nutzen. Vorraussetzung für die gute Erreichbarkeit ist aber eine adäquate Infrastruktur. Hier ist vor allem die Einrichtung von Haltestellten relevant.

Unsere Leistungen (Auswahl)
Erstellung einer Studie mit folgenden inhaltlichen Schwerpunkten:

  • Entwicklungen und Funktionsweise des sich entwickelnden Fernbusmarktes
  • Skizzierung des Nutzenpotenzials durch Fernbusverkehre für die Kommunen (Besucher, lokale Wirtschaft, Steuereinnahmen)
  • Hinweise zum Umgang mit genehmigungsrechtlichen Fragestellungen in Bezug auf Fernbushalte
  • Verkehrsplanerische und finanzielle Aspekte für die Planung, Bau und den Betrieb von Fernbushalten; insb. in Bezug auf Standortwahl, Gestaltung der Terminals und Finanzierungsoptionen für Errichtung und Betrieb
  • Formulierung von Handlungsempfehlungen für die Kommunen

Die Studie gibt einen übersichtlichen Einblick in die komplexe Thematik der deutschen Genehmigungspraxis und leitet daraus weitere Entwicklungsbedarfe ab. Die Studie wurde im Juni 2014 im Rahmen einer von MeinFernbus organisierten Veranstaltung für kommunalpolitische Entscheidungsträger in Berlin vorgestellt.